Grillen mit Holzkohle, Strom oder Gas

Grillen mit Holz, Kohle oder Strom - was ist am Besten?Grillen kann man mit Kohle, Gas oder Strom. Und wenn es verschiedene Möglichkeiten gibt, dann stellt sich auch die Frage danach, welche davon nun die Beste ist. Um es vorneweg zu sagen: Jede Grillart hat ihre Vorteile und auch Nachteile, die Beste Methode gibt es also nicht.

Grillen mit Holzkohle

Grillen mit Holzkohle ist wohl die ursprünglichste Methode überhaupt. Fleisch über offener Glut zu garen, diese Methode ist schon seit Jahrtausenden bekannt und so erfreut sich diese Art zu Grillen auch bis heute ihre Fans und Anhänger. Und diese schwören auf den Geruch und den Geschmack dabei.

Nachteile Grillen mit Holzkohle

Die Vorbereitung bis zum Grillen dauert einigermaßen lange. Die Kohle muss nicht nur angezündet, sondern eben auch zum richtigen Glühen gebracht werden. Zudem benötigt man eben auch Kohle. Mit dem Holzkohlegrill verärgert man außerdem seine Nachbarn und spätestens, wenn man bei einer Grillparty aus Versehen einen Gesundheitsapostel eingeladen hat, wird es kritisch. Den der erklärt einen dann gerne und ausführlich wie viele Giftstoffe beim Grillen mit Kohle freigesetzt werden und was man alles so an Gift mitisst. Dazu kommen noch die Gefahren, die eben von einem offenen Feuer so ausgehen. Und so muss ein Holzkohlegrill immer unter Beobachtung bleiben.

Vorteile Grillen mit Holzkohle

Trotz dieser Nachteile bleibt das Grillen mit Holzkohle wohl nicht nur aus nostalgischen Gründen Top. Den Holzkohlegrill kann man fast über all hin mitnehmen, ist die eigene Holzkohle alle, der nächste Nachbar kann bestimmt aushelfen. Dazu ist ein Holzkohlegrill in der Basisversion recht günstig in der Anschaffung und auch Holzkohle kostet nicht allzu viel.

Grillen mit Gas

Wer nicht gerade mit einem neuen Gasgrill an den Start geht, hat gegenüber den Grillfreunden mit Holzkohle einen Startvorteil. Langes Vorglühen entfällt beim Gasgrill dann doch. Sobald die Gasflasche angeschlossen ist, kann das Grillen beginnen. Und die Temperatur auf dem Grillrost läss sich auch noch recht einfach regulieren. Und immerhin grillt man immer noch mit einer offenen Flamme.

Vorteile Gasgrill

Kein langer Vorlauf zum Grillen. Gasflasche aufdrehen, Zündung an und schon kann losgegrillt werden. Dazu lässt sich die Temperatur recht einfach regulieren. Zudem hält sich die Rauchentwicklung bei einem Gasgrill doch in Grenzen. Damit provoziert man weniger Ärger mit den Nachbarn. Und wenn man fertig mit Grillen ist, bleibt keine heiße Asche zurück, die es dann irgendwann zu entsorgen gilt.

Nachteil Gasgrill

Ein neuer Gasgrill ist etwas komplizierter beim ersten Aufbau als ein Holzkohlegrill vergleichbarer Größe, es gibt einfach mehr Einzelteile zum Zusammenbauen. Auch ist der Anschaffungspreis für einen solchen Grill doch etwas höher, gerade wenn man ein ordentliches Modell haben möchte. Statt Holzkohle muss man eine Gasflasche bevorraten. Immerhin mit zunehmender Beliebtheit von Gasgrills steigt die Wahrscheinlichkeit langsam an, im Notfall eine beim Nachbarn leihen zu können. Und um den rauchigen Geschmack zu erhalten, der nun mal typisch für den Holzkohlegrill ist, benötigt man so genannte Räucherpellets, beim Holzkohlegrill hat man diesen Geruch und Geschmack so mit dabei.
Ausführlicher Vergleich Gasgrill vs. Holzkohlegrill von Selbst

Grillen mit Elektro

Sowohl mit Gasgrill als auch mit Holzkohlegrill muss man draußen grillen. Mit einem Elektrogrill kann man draußen grillen, man kann aber ebenso gut gleich in der Wohnung bleiben. Damit kann man ganzjährig grillen. Im Sommer bei Regen ebenso wie im tiefsten Winter.

Vorteile Elektrogrill

Der Elektrogrill ist schnell einsatzbereit und das auch beim ersten Mal. Auspacken, an die Steckdose anschließen, vielleicht noch etwas Wasser einfüllen, damit die Heizstäbe halten und schon kann man losgrillen. Dazu kosten Elektrogrills nicht gerade viel Geld. Es gibt bereits Modelle für 20 Euro. Und gegrillt werden kann immer und überall da, wo Strom verfügbar ist. Großartig Rauch tritt beim Grillen mit Strom auch nicht aus und so bleiben einem meist auch die Nachbarn gewogen.

Nachteile Elektrogrill

Gegrillt werden kann nur da, wo Strom verfügbar ist und auch nur dann, wenn auch wirklich Strom da ist. Entweder grillt man also in der Nähe der Steckdose oder man benötigt ein Verlängerungskabel. Allerdings das Grillfeeling mit offener Flamme bzw. knisternder Glut fehlt beim Grillen mit Strom wirklich völlig. Und auch der günstige Anschaffungspreis hat seine Nachteile. Meist haben gerade die günstigen Elektrogrills eine nicht gerade große Grillfläche. Wer viele Gäste zur Grillparty einladen möchte, braucht dann womöglich einen zweiten günstigen Elektrogrill. Wobei es hier natürlich auch eine gute Alternative gibt, wenn man statt einem möglichst günstigen Elektrogrill zu kaufen lieber ein paar Euro mehr investiert und sich im Gastrobereich umschaut.

Vorteile mobile Grillplatten aus dem Gastrobereich

Und dort gibt es mobile elektrische Grillplatten, die zwar mehr kosten als die günstigen Tischgrills, mit denen man aber doch ein paar Gäste mehr auf einmal satt bekommt. Und einen solchen Gastrogrill kann man durchaus auch in der Küche aufstellen, statt seine Steaks in einer Pfanne zu braten, kann man diese dann gleich auf der Plancha zubereiten. Diese lässt sich, ebenfalls auch mobil, auch mit Gas betreiben.

Die Temperatur auf der Grillplatte lässt sich bei einem solchen Gastrogrill stufenlos bis 300 Grad regulieren. Gerade wenn man nicht nur simple Bratwürste grillen möchte, ist dieser Vorteil nicht zu verachten.

So eine mobile Grillplatte bringt deutlich mehr Leistung als die günstigen Tischgrills, dennoch lassen sie sich einfach an der Steckdose betreiben. Die Grillplatte besteht aus Edelstahl und ist einfach zu reinigen. Meist reichen Wasser, in besonders schweren Fällen kann auch mit Eiswürfeln und Zitrone nachgeholfen werden oder mit einem Spachtel.

Kohle, Gas oder Strom?

Für welche Art zu Grillen man sich letztendlich entscheidet, hängt davon ab, welche Möglichkeiten man hat. Hat man nur einen Balkon und die Nachbarn mögen es nicht, wenn man grillt, bleibt einem wohl nur das Grillen mit Strom. Hat man die freie Wahl, dann hängt es wohl an den eigenen Vorlieben und an den eigenen Fähigkeiten, was man wählt. Wer weitere Entscheidungshilfen braucht, Schöner Wohnen hat sich ebenfalls mit der Frage zum passenden Grill auseinandergesetzt.

Übrigens ist die Frage, was nun besser ist oder zu einem besser schmeckendem Ergebnis führt eine gern diskutierte Frage bei jeder Grillparty. Gerade wenn die Gäste eben unterschiedliche Vorlieben haben und Holzkohlegriller auf Gasgriller stoßen.


Mehr Rezepte

Checkliste Grillen.

Checkliste Grillen

Nichts ist peinlicher, als wenn man zum Grillen einlädt und keine Holzkohle im Haus hat. Oder keine Grillzange zu finden ist. Oder es zu wenige Würstchen gibt. Checkliste fürs Grillen.
Checkliste Grillen

Frisches Fleisch erkennen

Zum Grillen gehört natürlich frisches Fleisch. Leider gibt es immer wieder Gammelfleischskandale, die einem das Grillen ganz gehörig vermissen könnten, wenn man nicht wüsste, wie man frisches Fleisch erkennen kann. Wichtig sind Geruch, Farbe und die Oberfläche des Fleischstücks.
Frisches Fleisch erkennen

Faltgrill Grillen unterwegs - Grillparty mit mobilem Grill

Für eine Grillparty unterwegs eignet sich ein Faltgrill bzw. Klappgrill ganz wunderbar: Kompakt, nicht so schwer lässt sich der Grill fast überall hin mitnehmen. Und es fällt nicht so viel Müll an wie beim Einweggrill.
Faltgrill Grilen unterwegs

Für die Gesundheit beim Grillen - Richtiger Umgang mit Fleisch, Huhn und Co.

Wichtige Regel beim Grillen ist natürlich unbedingt frisches Fleisch zu verwenden. Aber auch bei der Zubereitung und beim Grillen gilt es ein paar Tipps zu beachten, damit die Grillparty kein Gesundheitsrisiko wird.
Gesundheit beim Grillen

Einweggrill

Es gibt ihn fast überall, den praktischen Einweggrill. Ideal für eine spontane Grillparty und lässt sich zudem leicht transportieren. Aber damit hören die Vorteile auch schon auf.
Einweggrill


Leckere Rezepte zum Grillen | Grillrezepte | Impressum | Grilltermine & Feiertage | 2017