Grillen mit Gas - Rauchfreie Alternative

Grillen mit Gas und ohne Rauch - Rauchfreie Alternative Gasgrill.Wenn es um gegrilltes Fleisch geht, können wir von den Amerikanern noch so manches lernen. In den USA ist fast jeder ein Grillmeister und ein echt amerikanisches Barbecue toppt wahrscheinlich jede noch so gelungene Grillparty hierzulande. Einer der vielen Grilltrends, die über den großen Teich auch zu uns herüber geschwappt sind, ist das Grillen mit Gas. Beinahe jeder dritte Amerikaner gart sein Steak heute mit Gas und auch auf hiesigen Grillpartys wird immer öfter der Gasbrenner bemüht als Holzkohle und Blasebalg.
Hier gibt es die Vor- und Nachteile des Grillens mit Gas auf einen Blick:

Die Vorteile des Gasgrills:

1. Sauber grillen mit Gas

Grillen macht großen Spaß. Wenn es aber um die Reinigung des Grills nach der Party geht, hält sich die Begeisterung meist in Grenzen. Wer es sich ein bisschen leichter machen möchte, ist mit einem Gasgrill tatsächlich gut beraten.
Sauber grillen mit Gas.Grillen mit Gas ist eine äußerst saubere Angelegenheit, da Brennmaterialien wie Grillkohle oder Briketts wegfallen. Nach der Grillparty auf dem Gasgrill wird einfach nur der Grillrost von Fett und Essensresten gereinigt und der Grill verschwindet wieder sauber in der Garage oder im Gartenhäuschen bis zur nächsten Grillparty.

2. Gezieltes Garen

Dass Gas eine sehr effiziente Energieform ist, ist hinlänglich bekannt. Nicht umsonst werden im Haushalt inzwischen viele Dinge mit Gas betrieben. Die meisten Köche schwören inzwischen beispielsweise auf den Gasherd für perfektes Garen von Speisen. Das gleiche Argument darf auch für den Gasgrill ins Feld geführt werden, denn auf der Gasflamme lässt sich das Grillgut deutlich gezielter garen als über dem Holzkohlefeuer. Ein Gasgrill ermöglicht es, die gewünschte Temperatur sehr genau einzustellen und so jedes Grillgut unter optimalen Bedingungen zu garen. Treue Anhänger des Holzkohlegrills können von einem so individuellen Grillergebnis leider nur träumen.

3. Viele Einsatzmöglichkeiten

Ein Gasgrill ist nicht nur zum Grillen geeignet. Man könnte ihn viel eher als eine Art mobile Küche bezeichnen, denn schon mit wenigen Zubehörteilen wie zum Beispiel einer Abdeckhaube kann der Grill wie ein Ofen oder ein Gasherd eingesetzt werden. Für den Nutzer ergeben sich dadurch vielfältige Zubereitungsmöglichkeiten, die so manche Grillparty bereichern können. Viele Gasgrills bieten beispielsweise die Option, ein separates Kochfeld anzuschließen, auf dem zeitgleich Beilagen oder Soßen zubereitet werden können. Damit wird der Gasgrill zu einem echten Alleskönner auf jeder Grillparty.

4. Keine langen Wartezeiten mehr

Ein großer Vorteil des Gasgrills gegenüber dem Grillen mit Holzkohle oder Briketts liegt darin, dass er nach dem ersten Aufbau sehr schnell einsatzbereit ist. Die erforderliche Temperatur ist meist nach wenigen Minuten erreicht und das erste Grillgut brutzelt auf dem Rost lange bevor ein Holzkohlegrill seine Betriebstemperatur erreicht hat. Die gleichmäßig verteilte Hitze sorgt außerdem dafür, dass das Grillgut an jeder Stelle des Rostes gleichmäßig gegart wird. Dadurch können Gasgrills vor allem auf größeren Grillpartys punkten, wenn die hungrige Schar der Gäste einen voll beladenen Grillrost mit sich bringt. Auf dem Holzkohlegrill empfiehlt sich in diesem Fall eher das Grillen in Etappen und so mancher Gast wird sich wohl ein wenig gedulden müssen.

5. Langes Auskühlen entfällt

Neben den vielen anderen Vorteilen bekommt der Gasgrill auch einen Pluspunkt in Sachen Sicherheit. Ist das Grillvergnügen vorbei, lässt sich der Gasgrill mit einem Knopfdruck ausschalten und verliert sehr schnell seine Temperatur. Der Holzkohlegrill glüht hingegen noch sehr lange nach und birgt deutlich länger ein hohes Sicherheitsrisiko.

Die Nachteile des Gasgrills:

1. Ein Gasgrill kann teuer werden

Gasgrill Vorteile und Nachteile dieser GrillvarianteSo viele Vorteile das Grillen mit Gas auch mit sich bringt, es gibt auch ein paar Nachteile, die vor der Umstellung auf Gas berücksichtigt werden sollten. So ist das Grillen mit Gas zum Beispiel teurer als die klassische Variante auf dem Holzkohlegrill.

Das liegt zum einen daran, dass ein Gasgrill in der Anschaffung teurer ist als ein Grill für Holzkohle oder Briketts. Eine Basisvariante ist meist für 200 bis 300 Euro erhältlich. Einen vernünftigen Holzkohlegrill gibt es dagegen schon für rund 100 Euro. Je nach den individuellen Ansprüchen und dem gewählten Zubehör kann der Preis beim Gasgrill außerdem schnell auf mehrere hundert Euro steigen. Für Einsteiger reicht meist einen Basisausstattung völlig aus. Einen ersten Eindruck über die verschiedenen Gasgrillvarianten und das Angebot an Zubehör können sich Grillfans unter barbecue-gas-grill.de verschaffen. Es gibt inzwischen eine große Auswahl an verschiedenen Größen und Modellen. Hier gilt es, sich genau zu überlegen, welchen Anforderungen der Gasgrill wirklich entsprechen muss und welches Zubehör für den eigenen Bedarf lohnt. Die meisten Modelle lassen sich auch nachträglich erweitern.

Die laufenden Kosten des Gasgrills sind allerdings äußerst gering. Die Gasflaschen, die an den Grill angeschlossen werden, sind im Vergleich zu Holzkohle oder Briketts eher günstig und überzeugen außerdem durch ihre lange Haltbarkeit. Der Inhalt einer Gasflasche reicht erfahrungsgemäß deutlich weiter als jeder noch so große Sack Holzkohle.

2. Aller Anfang ist schwer

st der Gasgrill fertig aufgebaut, kann schon nach wenigen Minuten das erste Grillgut aufgelegt werden. Vor den Preis haben die Konstrukteure auch in diesem Fall den Schweiß gesetzt. Der Erstaufbau eines Gasgrills nimmt meist deutlich mehr Zeit in Anspruch als dies bei einem vergleichbaren Holzkohlegrill der Fall ist. Das liegt daran, dass Gasgrills eine eher komplexe Technik enthalten und deshalb per se schon einmal deutlich umfangreicher ausfallen. Wo sich ein Holzkohlegrill mit wenigen Handgriffen und eher selbst erklärend zusammensetzen lässt, sind beim Gasgrill neben dem Handbuch auch ein wenig Zeit und Geduld notwendig. Das Ergebnis kann sich dann allerdings sehen lassen und die Zeitersparnis nach dem ersten Aufbau ist eben auch nicht von der Hand zu weisen.

Heißer Tipp: Unbedingt auf die Sicherheit achten. Ein Gasgrill hat viele Vorteile, ist aber gleichzeitig immer auch eine Gefahrenquelle. Die Sicherheit sollte beim Grillspaß immer oberstes Gebot sein. Deshalb gilt beim Gasgrill wie bei jeder anderen Grillvariante: Auf Sicherheit und Qualität achten. Ein Gasgrill sollte unbedingt den in der Europäischen Union geltenden Mindestanforderungen entsprechen, um optimale Sicherheit zu gewährleisten. Dass bei der Konstruktion alle Sicherheitsrichtlinien eingehalten wurden, erkennen Verbraucher an der Kennzeichnung CE0085. Ein Produkt, das diese Kennzeichnung trägt, wurde auf Basis der Europäischen Binnenmarktrichtlinien geprüft und erfüllt alle darin festgelegten Mindestanforderungen.

Bildquellen:
Abbildung 1: fotolia.com © Michael Eichhammer | Abbildung 2: fotolia.com © weberwindeck | Abbildung 3: fotolia.com © GiZGRAPHICS

Mehr Rezepte

Checkliste Grillen.

Checkliste Grillen

Nichts ist peinlicher, als wenn man zum Grillen einlädt und keine Holzkohle im Haus hat. Oder keine Grillzange zu finden ist. Oder es zu wenige Würstchen gibt. Checkliste fürs Grillen.
Checkliste Grillen

Frisches Fleisch erkennen

Zum Grillen gehört natürlich frisches Fleisch. Leider gibt es immer wieder Gammelfleischskandale, die einem das Grillen ganz gehörig vermissen könnten, wenn man nicht wüsste, wie man frisches Fleisch erkennen kann. Wichtig sind Geruch, Farbe und die Oberfläche des Fleischstücks.
Frisches Fleisch erkennen

Faltgrill Grillen unterwegs - Grillparty mit mobilem Grill

Für eine Grillparty unterwegs eignet sich ein Faltgrill bzw. Klappgrill ganz wunderbar: Kompakt, nicht so schwer lässt sich der Grill fast überall hin mitnehmen. Und es fällt nicht so viel Müll an wie beim Einweggrill.
Faltgrill Grilen unterwegs

Für die Gesundheit beim Grillen - Richtiger Umgang mit Fleisch, Huhn und Co.

Wichtige Regel beim Grillen ist natürlich unbedingt frisches Fleisch zu verwenden. Aber auch bei der Zubereitung und beim Grillen gilt es ein paar Tipps zu beachten, damit die Grillparty kein Gesundheitsrisiko wird.
Gesundheit beim Grillen

Einweggrill

Es gibt ihn fast überall, den praktischen Einweggrill. Ideal für eine spontane Grillparty und lässt sich zudem leicht transportieren. Aber damit hören die Vorteile auch schon auf.
Einweggrill


Leckere Rezepte zum Grillen | Grillrezepte | Impressum | Grilltermine & Feiertage | 2017