Grillanzünder und andere Anzündhilfen für den Grill

Auch beim Grillen bzw. Grill in Gang bringen gibt es inzwischen Hilfsmittel aller Art. Ziel aller Mittel ist es natürlich, möglichst schnell die Glut zum glühen zu bekommen, um möglichst schnell Würstchen, Fleisch, Gemüse und was sonst noch so alles auf den Grillrost kommen soll, verzehrfertig und lecker zu bekommen.

Blasebalg Grillen mit Muskelkraft

Ein absoluter Klassiker ist das gute alte Grill Blasebalg. Schon für um die zehn Euro ist diese effiziente Grillanzündhilfe zu bekommen, allerdings ist das ganze auch etwas Schweißtreibend, schließlich muss hier mit Muskelkraft gearbeitet werden. Aber so kann sich derjenige, der dann mehrere Minuten den Blasebalg betätigen darf, gleich noch etwas Hunger antrainieren oder später noch herzhafter zuschlagen, schließlich wurde ein Teil der nun konsumierten Kalorien vorher im Dienst der Sache schon abtrainiert :-) Und effektiver als eine Zeitung, die an der Glut auch noch Feuer fangen kann, ist der Grill Blasebalg allemal.
Ein Blasebalg kann natürlich auch verwendet werden, um die chemischen Grillanzünder zu unterstützen.

Weitere Anzündhilfen ohne Strom und Chemie

Ebenfalls ein Klassiker sind Anzündkamine. Allerdings ist ihre Handhabung nicht ganz ungefährlich. Der Anzündkamin wird mit Kohlen gefüllt, unten wird der Kohle mit einem Festanzündern Feuer gemacht und durch die Seitenlöcher kommt Luft an die Kohlen und verstärken den Kaminzug. Ein Innengitter verhindert, dass die Kohle unten herausfällt. Gefährlich wird es allerdings dann, wenn die glühende Kohle auf den Grill soll. Die Kamine werden sehr heiß, auch am Griff. Ohne Hilfsmittel lassen sich die Kohlen also nicht einfach auf den Grill schütten. Und beim Umschütten fliegen Funken und man muss aufpassen, dass man keine glühende Kohlen neben den Grill schüttet. Wer dennoch mit einem Anzündkamin liebäugelt, sollte auf das Volumen achten.



Anzündhilfen mit Paraffin

Feste Paraffinanzünder für den Grill

Dabei handelt es sich um in Platten gepresstes Paraffin. Sie sind sehr günstig und lassen sich gut dosieren und auch entzünden. Allerdings rußen die festen Anzünder fast alle stark und verbreiten einen unangenehmen Geruch. Immerhin bringen die meisten der festen Paraffinanzünder Holzkohle in einer annehmbaren Zeit zum glühen. Für Briketts sind diese festen Anzündhilfen allerdings keine gute Wahl, da es damit einfach sehr lange dauert.

Paraffincreme und Paraffingel zum Anzünden

Die Paraffincreme ähnelt häufig Zuckerguss und sieht damit auf den schwarzen Kohlen etwas gewöhnungsbedürftig aus. Immerhin lässt sich diese Art von Anzündhilfe gut auf den Kohlen verteilen. Immerhin sollen Paraffincreme und Paraffingel weniger stark rußen als die festen Paraffinanzünder oder ihre flüssigen Kollegen. Auch der Geruch ist nicht ganz so intensiv. Gut geeignet für Holzkohle, aber auch Briketts bekommt man damit halbwegs zügig zum glühen.

Flüssige Paraffinanzünder

Bei den meisten Grillmeistern sehr beliebt sind flüssige Grillanzünder auf Paraffinbasis. Und so werden flüssige Paraffinanzünder im Sommer zur Grillzeit gekauft, kein Wunder Holzkohle lässt sich damit recht zügig entzünden und auch Briketts kommen mit flüssigen Grillanzündern irgendwann auf Weißglut. Allerdings gilt bei flüssigen Grillanzündern erhöhte Vorsicht, insbesondere wenn Kinder mit dabei sind. Vor allem wenn die Flaschen mit dem flüssigen Paraffin durchsichtig sind, besteht Verwechslungsgefahr mit Getränken, schwere Vergiftungen sind hier die Folgen. Seit Dezember 2010 ist es daher Pflicht solche flüssige Grillanzünder nur noch in schwarzen Flaschen zu verkaufen. Da dies aber noch keine absolute Sicherheit gegen neugierige Kinder bietet, sollten Erwachsene auf die Flaschen ein besonders Auge haben und diese nach Gebrauch auch sicher verschließen und wegräumen.
Flüssige Anzünder erfreuen sich übrigens trotz weiterer Nebenwirkungen hoher Beliebtheit: Sie rußen häufig sehr stark, es gibt einen typischen, eher unangenehmen Geruch.

Bio-Flüssiganzünder

Alternative zum Paraffinöl als Anzünder, gelten auch als sicherer. Zwar haben Flüssiganzünder in Flaschen immer das Gefahrenpotential bei Kindern gefährliche Neugierde zu wecken und womöglich getrunken zu werden, bei Bio-Flüssiganzündern ist das gesundheitliche Risiko aber nicht ganz so hoch wie bei flüssigen Paraffinanzündern. Da Bio-Flüssiganzünder nach dem Verschlucken nicht in die Lunge kriechen, gelten sie als sicherer. Die meisten Bio-Flüssiganzünder verbrennen dazu noch recht qualmfrei und geruchsarm.

Flüssiganzünder sollten immer einige Minuten in die Kohlen einwirken, erst dann lässt sich die Kohle mit ihrer Hilfe optimal zum glühen bringen. Anzünder sollten immer vollständig abgebrannt sein, bevor das Grillgut zum Einsatz kommt.

Grillanzünder mit Strom

Nicht für jede Grillparty geeignet sind Grillanzünder mit Kabel. Inzwischen gibt es heißluft Grillföhn (die Frauen, die nach einer Grillparty schon mal ihren Fön suchen mussten, weil ihr Freund diesen fürs Grillanzünden zweckentfremdet haben, werden froh sein, wenn ein Grillföhn diesem ein Ende macht) und auch Elektro-Grillanzünder, die aussehen wie eine überdimensionierte Gabel. Aber wer hat schon gleich neben dem Holzkohlegrill eine Steckdose? Und ein Verlängerungskabel kann immer auch zur Stolperfalle werden.

Ungeeignet und Gefährlich als Anzündhilfe beim Grillen

Völlig ungeeignet ist übrigens Brennspiritus um einen Grill in Gang zu bringen. Dieser Brandbeschleuniger kann verpuffen, explodieren und die Flamme bis in die Hand zurückschlagen, die häufig dann noch in der Hand des anzündenden Grillmeisters ist. Das kann zu schwersten Verbrennungen führen.
Sicheres Grillen
Auch Eierkartons und Zeitungspapier ist als Anzündhilfe eher ungeeignet. Restücke des Papiers können durch die Luft wirbeln. Das kann zum einen die Nachbarn verärgern aber auch ungewollte Feuer ausbrechen lassen.



Die Stiftung Warentest hat 2013 auch Grillanzünder unter die Lupe genommen. Am besten schnitt der Heißluftgrillföhn und das Feuerspray ab. Grillanzünder Test

Und irgendwann ist jede schöne Grillparty zu Ende und vor der Nächsten muss der Grill geputzt werden: Grill reinigen

Mehr Rezepte

Frisches Fleisch erkennen

Zum Grillen gehört natürlich frisches Fleisch. Leider gibt es immer wieder Gammelfleischskandale, die einem das Grillen ganz gehörig vermissen könnten, wenn man nicht wüsste, wie man frisches Fleisch erkennen kann. Wichtig sind Geruch, Farbe und die Oberfläche des Fleischstücks.
Frisches Fleisch erkennen
Checkliste Grillen.

Checkliste Grillen

Nichts ist peinlicher, als wenn man zum Grillen einlädt und keine Holzkohle im Haus hat. Oder keine Grillzange zu finden ist. Oder es zu wenige Würstchen gibt. Checkliste fürs Grillen.
Checkliste Grillen

Sicheres Grillen ohne Spiritus und Brandbeschleuniger

Pro Jahr kommt es in Deutschland zu 4.000 Unfällen beim Grillen. Alleine bei 400 Grillunfällen erleiden Kinder schwerste Verbrennungen. Hier einige Sicherheitstipps rund um das Thema sicheres Grillen.
Sicheres Grillen
Grill winterfest machen - Nach der Grillsaison ist vor der Grillsaison.

Grill winterfest machen - Nach der Grillsaison ist vor der Grillsaison

Die Grillsaison geht dem Ende zu, nun gilt es den Grill, insbesondere den Gasgrill winterfest zu machen. Oder man schaut jetzt nach Angeboten, denn nun sind auch Marken Grills recht günstig zu haben.
Grill winterfest machen

Für die Gesundheit beim Grillen - Richtiger Umgang mit Fleisch, Huhn und Co.

Wichtige Regel beim Grillen ist natürlich unbedingt frisches Fleisch zu verwenden. Aber auch bei der Zubereitung und beim Grillen gilt es ein paar Tipps zu beachten, damit die Grillparty kein Gesundheitsrisiko wird.
Gesundheit beim Grillen


Leckere Rezepte zum Grillen | Grillrezepte | Impressum | Grilltermine & Feiertage | 2017