Kräuter-Senf-Grillmarinade lecker für Nackensteaks

Die Kräuter-Senf-Grillmarinade eignet sich besonders gut für Nackensteaks. Aber auch für andere fettigere Schweinefleischsorten. Für diese Marinade benötigt man am besten einen Stabmixer oder ein Handrührgerät. Und diese schnelle Marinade kommt ohne zusätzliches Öl aus, sie basiert auf Buttermilch als Grundlage. Weiter unten gibt es ein Rezept für eine klassische Kräutersenfmarinade mit Öl statt mit Buttermilch. Auch sehr lecker.

Rezept Kräuter-Senf-Marinade ohne Öl

Dank TK-Kräutermischung und Senf ist das eine Marinade, die man fast aus dem Vorrat zaubern kann. Und Buttermilch ist so lecker und gesund, dass es sich sicherlich lohnt, sie häufiger im Haus zu haben.

Zutaten für die Kräuter-Senf-Grillmarinade


Zubereitung der Grillmarinade

Alles gut miteinander vermischen. Hier eignet sich auch ein Stabmixer oder ein Handrührgerät gut. Das Fleisch in der Marinade einlegen und mindestens sechs bis acht Stunden, besser über Nacht marinieren lassen. Da Senf bereits recht salzig schmeckt, ist es nicht nötig, die Mischung noch zu salzen.

Diese Kräuter-Senf-Marinade eignet sich zum Einlegen von Schweinefleisch. Besonders gut passt diese würzige Marinade zu Nackensteaks oder anderen fettigeren Fleischstücken.

Rezept klassische Kräutersenfmarinade mit Öl

Natürlich haben wir auch ein Rezept für eine klassische Kräutermarinade mit öl statt mit Buttermilch.

Zutaten viele frische Kräuter und etwas Senf


Zubereitung Kräutersenfmarinade

Nadeln und Blätter von Rosmarin und Thymian abstreifen bzw. abzupfen und hacken. Knoblauch abziehen und in dünne Scheiben schneiden oder grob zerdrücken. Alle Zutaten miteinander vermengen, am besten die Marinade gleich in einem Tiefkühlbeutel zubereiten.

Vier Portionen Fleisch (Fleischportion ohne Knochen ca. 170 Gramm) in der Kräutersenfmarinade einlegen. Mindestens eine Stunde marinieren.

Tipp - Rezepte mischen: Natürlich können beide Rezepte auch gemischt werden. So schmeckt die Buttermilch-Senf-Marinade von oben auch sehr gut mit frischen Kräutern statt mit TK-Kräutern.


Mehr Rezepte

Grillfleisch selber würzen .

Grillfleisch selber würzen

Wer viel und gerne grillt liebt meist auch die Abwechslung. Selber würzen ist da die Lösung, man hat alles im Griff, weiß wie das Fleisch unter der Würze aussieht und lecker ist es auch. Wer wenig Erfahrung hat, kann sich der praktischen Grillgewürz Infografik bedienen, entweder als Anregung für eigene Kreationen oder um etwas komplett neues zu schaffen.
Grillfleisch selber würzen

Marinade mit Bier

Sehr lecker Schweinebauchscheiben oder Nackensteaks eingelegt in dieser Marinade mit Bier. Einfache Marinade, die schnell gelingt.
Marinade mit Bier

Schweinekoteletts mexikanisch mariniert

Leckere Schweinekoteletts vom Grill eingelegt in einer mexikanischen Marinade. Koteletts vom Grill mal mit einem hauch Exotik und ferner Welt.
Schweinekoteletts mexikanisch

Schnelle Marinade für Rindersteaks (mit Whisky und ohne Öl)

Rindersteaks kann man auch so auf den Grill legen. Aber noch leckerer werden die Rindersteaks mit einer würzigen Marinade. Diese hier kommt ganz ohne Olivenöl aus, der besondere Kick gibt der Whisky.
Marinade für Rindersteaks

Grillmarinade für Hähnchenbrust

Hähnchenbrustfleisch in einer leckeren Grillmarinade aus Öl, Zitronensaft, abgerundet mit Knoblauch, Honig und Chili. Das Fleisch sollte mehrere Stunden in dieser Marinade ziehen.
Grillmarinade für Hähnchenbrust


Leckere Rezepte zum Grillen | Grillrezepte | Impressum | Grilltermine & Feiertage | 2022