Chili-Honig Marinade zum Grillen

Eine Grillmarinade für alle, die es beim Grillen so richtig schön scharf mögen ist die Chili-Honig-Marinade, die mit wenigen Zutaten auch noch leicht anzurühren ist. Die scharfe Marinade ist gut geeignet für Geflügel und Schweinefleisch. Aber vorsichtig bei der Zubereitung mit der Chili Schote. Sonst gibt es vor dem Grillvergnügen tränende Augen.

Rezept scharfe und schnelle Chili-Honig-Marinade

Nur vier Zutaten sind für diese lecker-scharfe Grillmarinade notwendig.

Zutaten für die Chili-Honig Marinade


Zubereitung der Chili-Honig-Marinade

Die Chilischoten waschen, halbieren, Kerne und Scheidewände entfernen. Chili klein hacken. Danach gründlich Hände waschen. Sonst wird es für die Augen kein Spaß, sollte man mit den Fingern drankommen. Alternativ mit Einweghandschuhen arbeiten.

Die kleingeschnittene Chili mit Sojasauce und Honig verrühren. Dann das Öl untermischen, bis die ganze Flüssigkeit die gewünschte Dicke hat.

Fleisch in der Marinade mehrere Stunden einlegen lassen. Vor dem Grillen wieder gut abtropfen lassen, wenn nötig auch abtupfen.

Rezept für weniger scharf bis mehr scharf Marinade

Wie scharf die selbstgemachte Chili-Honig-Marinade wird, hängt natürlich auch sehr von der Menge der verwendeten Chili ab. Wer weniger scharf essen möchte oder sich erst einmal herantasten möchte, nimmt erst einmal nur eine Chilischote. Wer es gar nicht scharf genug haben kann, entsprechend mehr (auch an Mitesser denken). Weniger scharf wird die Marinade, da die Kerne und Scheidewände der Schote entfernt werden. Mit Kernen und diesen weißen Wänden wird die Marinade so richtig scharf.

Was hilft am besten bei scharfen Essen?

Zu viel Chili, Essen ist zu scharf, was tun? Schuld ist ein Stoff namens Capsaicin, dieser kommt insbesondere in Paprika (Chili ist auch nur eine Paprikaart) vor. Insbesondere wenn Capsaicin nicht gewohnt ist, verursacht dieser Schärfestoff einen Hitzereiz bis hin zu Schmerzen. Um diese los zu werden, muss das Capsaicin entfernt werden.

Nach zu scharfem Essen Wasser oder Saft zu trinken, hilft leider kaum etwas. Meist wird das Gefühl zu verbrennen dadurch auch nicht gelindert, sondern sogar noch verschärft. Es gibt drei Hausmittel, die Abhilfe versprechen: Brot, Honig und Milch.
Diese Maßnahmen helfen vor allem, den Brand im Mund und in der Speiseröhre, verursacht durch zu viel scharfes Essen zu löschen.
Siehe auch: Hausmittel bei scharfem Essen

Gegrilltes Geflügel Tipps

Mehr Rezepte

Grillfleisch selber würzen .

Grillfleisch selber würzen

Wer viel und gerne grillt liebt meist auch die Abwechslung. Selber würzen ist da die Lösung, man hat alles im Griff, weiß wie das Fleisch unter der Würze aussieht und lecker ist es auch. Wer wenig Erfahrung hat, kann sich der praktischen Grillgewürz Infografik bedienen, entweder als Anregung für eigene Kreationen oder um etwas komplett neues zu schaffen.
Grillfleisch selber würzen

Marinade mit Bier

Sehr lecker Schweinebauchscheiben oder Nackensteaks eingelegt in dieser Marinade mit Bier. Einfache Marinade, die schnell gelingt.
Marinade mit Bier

Schweinekoteletts mexikanisch mariniert

Leckere Schweinekoteletts vom Grill eingelegt in einer mexikanischen Marinade. Koteletts vom Grill mal mit einem hauch Exotik und ferner Welt.
Schweinekoteletts mexikanisch

Schnelle Marinade für Rindersteaks (mit Whisky und ohne Öl)

Rindersteaks kann man auch so auf den Grill legen. Aber noch leckerer werden die Rindersteaks mit einer würzigen Marinade. Diese hier kommt ganz ohne Olivenöl aus, der besondere Kick gibt der Whisky.
Marinade für Rindersteaks

Grillmarinade für Hähnchenbrust

Hähnchenbrustfleisch in einer leckeren Grillmarinade aus Öl, Zitronensaft, abgerundet mit Knoblauch, Honig und Chili. Das Fleisch sollte mehrere Stunden in dieser Marinade ziehen.
Grillmarinade für Hähnchenbrust


Leckere Rezepte zum Grillen | Grillrezepte | Impressum | Grilltermine & Feiertage | 2022