Marinade zum Grillen - Fleisch selbst marinieren

Grillmarinade - Fleisch selbst lecker zum Grillen einlegen. Die Welt der Grillfreunde teilt sich in mehrere Fronten auf. Die, die ohne große Bedenken zu fertig marinierten Fleisch greifen und die, die das Fleisch lieber selbst in einer würzigen, selbst angemischten Marinade einlegen. Und dann gibt es natürlich noch die Griller irgendwo zwischen diesen beiden Fraktionen, die, wenn es schnell gehen soll, auch mal zum schillernden Holzfällersteak greifen, aber am liebsten darauf verzichten würden.

Das Fleisch selbst zu marinieren hat dabei allerdings mehrere Vorteile


Zum einen kann man beim Kauf des Fleisches überprüfen, ob es wirklich frisches Fleisch ist. Häufig verhindert die Marinade einen Geruchstest oder eine Überprüfung von Farbe und Oberfläche, was aber wichtige Hinweise darauf liefern kann, ob das Fleisch wirklich frisch ist. Und beim selber marinieren weiß man immer, was drin ist. Gerade in einer Zeit, in der die Zahl von Allergikern zu statt abnimmt, ein großer Vorteil. Außerdem umgeht man den unnötigen Verzehr von Geschmacksverstärkern und Konservierungsmittel.

Vorteil von eigener Marinade beim Grillen


Der Nachteil ist, besonders gut schmeckt mariniertes Fleisch, wenn es schon einige Stunden in der Marinade zieht. Jetzt kaufen und in einer Stunde grillen, das klappt dann eigentlich nur mit Bratwürsten richtig gut. Die Zeit kann aber durchaus auch ein Vorteil sein, denn so kann man das Fleisch bereits am Morgen der Grillparty oder am Tag vorher zubereiten und hat vor dem Grillvergnügen genug Zeit für andere Grillrezepte. Hat das Fleisch genug Zeit in der Marinade zu ziehen (am Besten zugedeckt im Kühlschranke) entwickeln sich die Aromastoffe besonders gut und das Fleisch wird besonders zart.

Fleisch marinieren


Marinieren lassen sich eigentlich alle Fleischsorten, egal ob Rind, Schwein oder Geflügel. Bei einigen reicht eine Marinade aus Olivenöl mit Knoblauch und einem Spritzer Zitrone und ein paar frischen Kräutern, bei anderen macht erst eine raffinierte Marinade das ganze zum richtigen Essvergnügen nach dem Grillen.

Fans vom selber marinierten Fleisch behaupten auch gerne, wer solches schon einmal gekostet hat, wird keine fertig marinierten Fleischstücke mehr auf den Grill werfen.

Chili-Honig Marinade zum Grillen

Eine Grillmarinade für alle, die es beim Grillen so richtig schön scharf mögen. Gut geeignet für Geflügel oder auch Schweinefleisch. Aber vorsichtig bei der Zubereitung vor der Chili.

Einfache Grillmarinade

Eine wirklich einfache Grillmarinade, die aber gerade Pute den richtigen Kick gibt. Grillen muss ja nicht immer kompliziert sein. Zu den Zutaten gehören Sojasauce, Knoblauchzehen und Chili.

Grillfleisch selber würzen .

Grillfleisch selber würzen

Wer viel und gerne grillt liebt meist auch die Abwechslung. Selber würzen ist da die Lösung, man hat alles im Griff, weiß wie das Fleisch unter der Würze aussieht und lecker ist es auch. Wer wenig Erfahrung hat, kann sich der praktischen Grillgewürz Infografik bedienen, entweder als Anregung für eigene Kreationen oder um etwas komplett neues zu schaffen.

Grillmarinade für Hähnchenbrust

Hähnchenbrustfleisch in einer leckeren Grillmarinade aus Öl, Zitronensaft, abgerundet mit Knoblauch, Honig und Chili. Das Fleisch sollte mehrere Stunden in dieser Marinade ziehen.

Grillmarinade für Nackensteaks

Die Grillmarinade reicht für etwa ein halbes Kilo Nackensteaks aus. Die Steaks sollten mindestens sechs Stunden, besser einen ganzen Tag, in der Marinade ziehen. Mit diesem Grillrezept bekommen auch Anfänger ihr erstes selbst mariniertes Fleisch hin.

Grillmarinade schnell und einfach

Egal ob Pute, Steak oder Nackenkoteletts, diese Grillmarinade passt zu fast allem und ist schnell und einfach hergestellt.

Kräuter-Senf-Grillmarinade lecker für Nackensteaks

Die Kräuter-Senf-Grillmarinade eignet sich besonders gut für Nackensteaks. Aber auch für andere fettigere Schweinefleischsorten. Für diese Marinade benötigt man am Besten einen Stabmixer oder ein Handrührgerät.

Kräutersteak mit selbstgemachter Marinade

Ein Klassiker auf dem Grill ist sicherlich das Kräutersteak. Sicherlich auch, weil es schnell und einfach zuzubereiten ist. Die Zutaten für die Marinade reichen für vier Kräutersteaks. Einlegen lassen sich hiermit am besten Schweinenackensteaks.

Lammfilet vom Grill

Ein Grillrezept für Lamm. Verwendet werden hier Lammfilet, es lässt sich aber auch Lammlachs so zubereiten.

Marinade mit Bier

Sehr lecker Schweinebauchscheiben oder Nackensteaks eingelegt in dieser Marinade mit Bier. Einfache Marinade, die schnell gelingt.

Pfeffer-Chili Grillmarinade

Eine scharfe Marinade für Fleisch. Damit wird es beim Grillen chilischarf. Das Rezept ist dennoch recht einfach in der Zubereitung.

Scharfe Marinade mit nur vier Zutaten ganz einfach

Dies ist eine besonders schnelle und einfache Marinade, deren Rezept man sich dazu auch noch wirklich gut merken kann. Benötigt werden für diese Grillmarinade nur vier Zutaten, die man sogar meist im Haus haben kann.

Schnelle Marinade für Rindersteaks

Rindersteaks kann man auch so auf den Grill legen. Aber noch leckerer werden die Rindersteaks mit einer würzigen Marinade. Diese hier kommt ganz ohne Olivenöl aus, der besondere Kick gibt der Whisky.

Schweinekoteletts marinieren

Auch Schweinekoteletts schmecken vom Grill besonders gut, wenn sie vorher mariniert wurden. Hier Rezepte für zwei Marinaden, die nicht viel Arbeit machen.

Schweinekoteletts mexikanisch mariniert

Leckere Schweinekoteletts vom Grill eingelegt in einer mexikanischen Marinade. Koteletts vom Grill mal mit einem hauch Exotik und ferner Welt.

Zitronengrillmarinade

Etwas frisches beim Grillen gefällig? Vielleicht ist da diese Zitronengrillmarinade genau das richtige. Diese Marinade ist vor allem schnell zubereitet und eigentlich müsste man alles auch im Vorrat haben. Zitronengrillmarinade Zutaten 2 Zitronen 6

Leckere Rezepte zum Grillen | Grillrezepte | Impressum | Grilltermine & Feiertage | 2017