T Bone Steak grillen

T Bone Steak grillen.Angeblich ist ein T-Bone Steak das Stück Fleisch für echte Männer, aber ganz ehrlich, auch viele Frauen können einem solch gut gegrilltem Stück Fleisch nicht widerstehen. Mit einem gegrillten T Bone Steak vom Grill erhält man nicht nur ein wirklich schmackhaftes Stück, man kann mit etwas ganz Besonderem auch richtig Eindruck bei seinen Gästen schinden, wenn es gut gegrillt ist. Und manchmal möchte man eben Eindruck hinterlassen.

Hier eine Anleitung, damit das T-Bone Steak besonders lecker wird.

Bevor das T-Bone Steak gegrillt werden kann, müssen einige wenige Vorbereitungen getroffen werden.

T-Bone Steak grillen und zwar pur

Es gibt zwei Möglichkeiten (wahrscheinlich noch einige mehr) um ein T-Bone Steak zu grillen. Zum einen pur und zum anderen mariniert. Hier die Methode, das T Bone Steak als solches zu genießen. Einfach nur pur, ohne Marinade und ohne aufwändige Gewürzmischung. Nur das Steak und ein heißer Grill eben:

Zutaten für gegrilltes T-Bone-Steak:

1 T-Bone Steak von etwa 700 Gramm Gewicht (pro Person kann man ein T-Bone Steak rechnen).
Einen guten Schuss Rapsöl oder Olivenöl.
Meersalz.
Pfeffer aus der Mühle.
Rosmarinzweig.

Vorbereitung T-Bone Steak

In diesem Fall wird das T-Bone Steak pur auf den Grill gelegt. Damit es perfekt gegrillt werden kann, sollte es etwa zwei Stunden vor dem Grillen aus dem Kühlschrank genommen werden. Das Steak sollte dann bei Zimmertemperatur ruhen und die Temperatur annehmen. Eiskalt sollte man das Fleisch nicht auf den Grill legen.

Kurz bevor das T-Bone-Steak auf den Grill soll, wird es von beiden Seiten mit dem Öl eingepinselt und kräftig mit Salz und Pfeffer gewürzt. Auch der Grillrost sollte mit Öl eingepinselt werden. Gesalzt wird das Fleisch kurz bevor es auf den Grill kommt, so kann das Fleisch nicht austrocknen. Ich mag es lieber vorher gesalzen und gepfeffert, so kann sich eine leckere Kruste bilden. Hat man aber Anhänger der Theorie am Grill, die Angst haben, das Salz könnte dem T-Bone Steak das Wasser entziehen und Pfeffer verbrennt bei so hohen Temperaturen eh nur, kann man Salzmühle und Pfeffermühle auf den Tisch stehen und das T-Bone Steak nur mit ein wenig Öl grillen.

Das T-Bone Steak wird nun bei sehr heißer und direkter Hitze gegrillt.

Nun das Steak nehmen, wenn zuviel Öl dran sein sollte, dieses abtupfen und das Fleisch dann auf den heißen Grillrost platzieren. Von jeder Seite nun gute vier Minuten grillen, dann ist das Fleisch auf jeden Fall noch blutig. Bei fünf Minuten pro Seite sollte es rosa bzw. medium sein, ab sechs Minuten pro Seite dann durch (siehe auch Grillzeiten für ein T-Bone Steak etwas weiter unten im Rezept).

Für etwas Aroma sorgt der Rosmarinzweig, der auf das Fleisch gelegt wird.

Ist die Grillzeit um, wird das T-Bone Steak noch nicht sofort serviert, es sollte noch etwas ruhen, damit sich die Fleischsäfte im Inneren verteilen können. Dafür einfach das Steak vom Grill nehmen. In der kurzen Wartezeit kann ja der Teller angerichtet werden.

Zu einem solchen T-Bone Steak vom Grill passt ein leckerer frischer Salat, etwas Weißbrot und Kräuterbutter bzw. Knoblauchbutter sehr gut.

T-Bone Steak Grillzeiten

Bei einem 2,5 Zentimeter dicken T-Bone Steak braucht es etwa vier Minuten pro Seite und das Fleisch ist immer noch rare. Bei fünf Minuten ist es medium bzw. rosa und bei sechs Minuten pro Seite ist das Fleisch durch.

Wenn das T-Bone Steak gar 4 Zentimeter dick ist, dann sind es schon elf Minuten pro Seite, damit das Fleisch durch ist und entsprechend eine bzw. zwei Minuten kürzer, um es medium bzw. blutig zu grillen.

Kerntemperatur T-Bone Steak

Ganz perfekt wird das T-Bone Steak, wenn man die Kerntemperatur mit einem Fleischthermometer überwachen kann. Gerade bei einem dickeren Stück Fleisch kann ein solches Fleischthermometer genau Aufschluss darüber geben, ob es nun perfekt ist oder nicht.

T Bone Steak Marinieren vor dem Grillen

Natürlich kann das T Bone Steak vor dem Grillen auch mariniert werden. Dafür reicht eine recht einfache Grillmarinade aus Olivenöl, frischen Kräuter und Knoblauch durchaus aus. Marinade zum Grillen.

T-Bone Steak ohne Grill aus dem Backofen

Manchmal hat man ein T-Bone Steak und keinen Grill. Oder man hat zwar einen Grill, aber es ist eben kein Grillwetter und das gute Steak muss in der Küche zubereitet werden. Für ein T-Bone Steak ohne Grill benötigt man eine Grillpfanne und einen Backofen.

Backofen auf 100 Grad vorheizen. Die Grillpfanne ebenfalls aufheizen und das T-Bone Steak von jeder Seite 1,5 Minuten anbraten. Nun das T-Bone Steak auf das Grillrost im Backofen geben und 20 Minuten nachgaren lassen. Das sollte ein perfekt rosa Steak ergeben.

Was ist ein T-Bone Steak?

T-Bone Steak vor dem Grillen.Beim T-Bone Steak erhält man zwei unterschiedliche Fleischstücke, die durch den Knochen getrennt werden. Auf der einen Seite ist das Filet, auf der anderen Seite das Roastbeef. Der Name folgt der englischen Bezeichnung de T-förmigen Knochens.

T-Bone Steak und Porterhouse Steak

Sowohl T-Bone Steak als auch Porterhouse Steak werden mit Filet und Knochen aus dem flachen Roastbeef geschnitten. Die Zuschnitte sind ähnlich, Porterhouse Steak und T-Bone Steak unterscheiden sich vor allem in Dicke und Größe des Filet Anteils. Ein Porterhouse Steak sollte etwa sechs Zentimeter dick sein und damit ein Gewicht von 700 Gramm bis 1 Kilogramm haben. Ein T-Bone Steak ist meist etwa vier Zentimeter dick und 600 bis 700 Gramm schwer.

Mehr Rezepte

Frisches Fleisch erkennen

Zum Grillen gehört natürlich frisches Fleisch. Leider gibt es immer wieder Gammelfleischskandale, die einem das Grillen ganz gehörig vermissen könnten, wenn man nicht wüsste, wie man frisches Fleisch erkennen kann. Wichtig sind Geruch, Farbe und die Oberfläche des Fleischstücks.
Frisches Fleisch erkennen
Schinken: Die leckere Abwechslung auf dem Grillrost.

Schinken: Die leckere Abwechslung auf dem Grillrost

Wie wär es mal mit Schinken auf dem Grill? Gerade Serrano Schinken eignet sich ganz hervorragend um Grill-Köstlichkeiten zu zaubern. Gerade mit Früchten ist diese Spezialität aus Spanien beinahe unschlagbar.
Schinken Grillen

Hackspieße vom Grill

Hackfleisch ist so beliebt, warum nicht auch auf den Grill werfen? Dieses Rezept für Hackspieße vom Grill ist recht simple und sollte auch Anfängern gut gelingen. Der Speck hält alles zusammen und sorgt für zusätzliche Würze.
Hackspieße vom Grill

T-Bone Steak vom Grill

An T-Bone Steaks vom Grill traut sich wahrscheinlich nicht jeder ran. Denn wenn es daneben geht, dann ist eine ganze Menge Fleisch und damit auch Geld auf dem Grill verkohlt verkohlt. Hier ein Rezept.
T-Bone Steak vom Grill

Schweinekoteletts mexikanisch mariniert

Leckere Schweinekoteletts vom Grill eingelegt in einer mexikanischen Marinade. Koteletts vom Grill mal mit einem hauch Exotik und ferner Welt.
Schweinekoteletts mexikanisch


Leckere Rezepte zum Grillen | Grillrezepte | Impressum | Grilltermine & Feiertage | 2017