Vegetarisch Grillen Grundlagen

Vegetarisch Grillen - mehr als nur bunte Paprika auf dem Grill.Die Zeiten, in denen sich Vegetarier krampfhaft mit trockenem Brot und Salat über Wasser halten mussten, während ihre Fleischessenden Grillfreunde eine Leckerei nach der anderen vom Grillrost zogen, sind vorbei. Abwechslungsreich gegrilltes Gemüse erfreut inzwischen auch die Fleischgriller. Hier eine Grundlagen und einfache vegetarische Rezepte, damit auch die Würstchenfreunde neidisch auf den vegetarischen Teller schielen:

Vegetarisch Grillen Grundregeln


Besonders gut zum Grillen geeignete Gemüsesorten

Pilze, Zucchini, Fenchel, Paprika, Kirschtomaten und Auberginen. Ein Klassiker sind sicherlich auch Maiskolben, aber die sind ja eher etwas zum Knabbern zwischendurch. Auch Frühlingszwiebeln schmecken lecker vom Grill. Das Gemüse vor dem Grillen einige Stunden in reichlich Marinade einlegen.

Ebenfalls lecker vom Grill: Spargelstangen. Den Spargel dazu am besten in eine Grillzange packen (alternativ in Alufolie verpacken).


Weitere Grillgenüsse für Vegetarier

Tofu und milder Käse eingelegt in leckerer Marinade und dann auf den Grill. Herzhaft-würziger Käse kann auch ohne vorher mariniert zu werden gegrillt werden. Und natürlich kann man mit Käse auch Gemüse aufpeppen. Käse kann man natürlich auch toll mit Champions auf Spieße stecken.

Grillzeiten für Vegetarisches

Tofu, Käse oder Gemüse zum Grillen am besten auf Spieße stecke und etwa 20 Minuten auf den Rost lassen.

Vegetarische Grillrezepte - schnell und einfach

Gefülltes Gemüsebaguett vom Grill

Einfach ein Baguett aufschneiden und mit leckerem Gemüse füllen. Gut schmeckt zum Beispiel eine Mischung aus Champions, Knoblauch und rote Zwiebeln. Oder zusätzlich noch Käse mit rein. Das mit Gemüse gefüllte Baguett dann einfach in Alufolie wickeln und für ca. 20 Minuten auf den Grill legen. Dabei auch mal wenden.

Zucchini oder Auberginen vom Grill

Aus einer Knoblauchzehe, Olivenöl (drei Esslöffel), einem Spritzer Tabasco zu eine Marinade anrühren und mit Salz und frischgemahlenem Pfeffer abschmecken. Separat etwa 50 Gramm frisch geriebenen Parmesan mit etwa zwei Esslöffeln frisch gehackten Kräutern (Rosmarin, Salbei, Thymian …) verrühren. Auberginen und/oder Zucchini in etwa ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden und auf einer Seite mit der Würzmarinade einstreichen. Auf dem Grill etwa drei Minuten garen und dann die oberere Seite ebenfalls einpinseln. Die Auberginen bzw. Zucchini wenden und die bereits gegarte Seite noch einmal mit Öl bepinseln. Dann noch mit der Kräuter-Käsemischung bestreuen und nach drei Minuten sind die leckeren Gemüsetaler vom Grill fertig.

Vegetarische Gemüsepäckchen vom Grill

Auch gut: Wer beim Spieße schnippeln (egal ob nun rein vegetarische Spieße oder die Fleischversionen) noch Gemüse übrig hat, aber eben nicht genug für Spieße, kann das ganze auch in mundgerechte Stücke portionieren und zusammen in ein Alupäckchen geben. Mit Knoblauchbutter zusammen 20 Minuten auf den Grill geben und als geschmorte Gemüsebeilage vom servieren.

Weitere vegetarische Grillrezepte:
Champignon Spieße vom Grill
Gegrillte Fruchtspieße
Gegrillte Banane
Gegrillte Zucchini
Gemüsespieße - Grillbeilage nicht nur für Vegetarier
Grillgemüse aus dem Gemüse-Grillkorb

Gemüsemarinaden für das Grillgemüse

Schnelle Gemüsemarinade Mediterran

Olivenöl, Salz, Pfeffer zusammen mit Salbei, Rosmarin, Thymian und anderen Kräutern aus dem Mittelmeerraum zusammenrüheren.

Schnelle Gemüsemarinade mit fernöstlicher Note

Öl mit Sojasauce mischen und das ganze mit gehackter Chilischote, Honig und Wasabi (einer grünen, scharfen Meerrettichpaste aus Japan ) mischen und kräftig abschmecken.

Notfalls tut es aber auch Knoblauchbutter oder Kräuterbutter.

Gemüse grillen ist nicht langweilig. Und selbst wenn man nun keine Vegetarier zur Grillparty eingeladen hat, die meisten gegrillten Gemüse sind auch eine leckere Beilage zu Würstchen und Steak.

Gemüse grillen - verschiedene Möglichkeiten

Zum einen kann man das Gemüse natürlich direkt auf den Grillrost legen. Gemüse lässt sich aber auch am Spieß, in Alufolie oder mit Hilfe eines Grillkorbes grillen. Ganz wichtig ist, Gemüse grillen bedeutet etwas Geduld und Zeit. Ganz ideal wäre es, wenn das Gemüse indirekt gegrillt werden könnte und nicht direkt über den heißen Kohlen gar werden soll. Wenn das beim eigenen Grill nicht möglich ist, dann empfiehlt e ssich wenigstens einen etwas größeren Abstand zur heißen Grillkohle einzuhalten. Ein guter Ort auf dem Grill ist für Gemüse häufig der Rand, hier ist es meist nicht ganz so heiß wie im Grillzentrum.

Gemüse vom Spieß

Ein Klassiker und häufig besonders optisch schön ist ein Gemüsespieß vom Grill. Allerdings haben Spieße auch so ihre Nachteile: Die Spieße lassen sich häufig schlecht drehen, das Gemüse gart nicht gleichmäßig und wenn man verschiedene Gemüsesorten auf einen Spieß vereint muss man wieder auf die verschiedenen Garzeitpunkte achten. Auch eignen sich Spieße nicht zum nachmarinieren, das Gemüse kann auf dem Grill also schneller austrocknen.

Gemüse in Alufolie

Lecker und einfach lässt sich jedes Gemüse in Alufolie (meist zum Päckcken geschlossen) grillen, ein Klassiker sind da sicherlich die Kartoffeln. Der Vorteil: Das Gemüse bleibt saftig. Der Nachteil: In der Alufolie wird das Gemüse eher geschmorrt als gegrillt.

Gemüse aus der Grillpfanne oder Grillkorb

Besonders gut geeignet sind da eher schon Grillpfannen und Grillkörbe für Gemüse. Im Grillkorb kann fast wie in der Bratpfanne das Gemüse ebenso gegart werden wie auf einer speziellen Grillpfanne. Auch das Nachmarinieren gelingt so, vor allem wenn man Grillkorb und Grillpfanne nicht zu voll packt, recht leicht

Vegetarisch Grillen lecker, bunt und schmackhaft

Gemüse vom Grill ist leicht herzustellen, wenn man dem Gemüse mit Grillmarinaden den nötigen Geschmack gibt, langsam und nicht zu heiß grillt sowie zwischenzeitlich immer mal wieder mit der Marinade nachbepinselt. Man sollte auch nicht zu oft wenden. Eine halbe Stunde dauert es zwar, bis das bunte und schmackhafte Gemüse auf dem Grill fertig wird, aber die Wartezeit lohnt sich.

Grillen vegetarisch


Mehr Rezepte

Die italienische Grillvariante: Pizza vom Rost.

Die italienische Grillvariante: Pizza vom Rost

Warum immer Fleisch grillen? Mit der richtigen Ausrüstung kann man auch Pizza vom Grill genießen. Mit dem richtigen Belag ist eine solche Pizza auch ein leckeres Essen für Vegetarier.
Pizza vom Grill
Gemüse grillen Tipps und Tricks.

Gemüse grillen Tipps und Tricks

Nicht nur Vegetarier werden leckeres Gemüse vom Grill schätzen. Gemüse grillen kann eine Alternative zum Fleisch sein, es kann aber auch als leckere Bereicherung verstanden werden.
Gemüse grillen
Folienkartoffeln vom Grill .

Folienkartoffeln vom Grill

Eine besonders leckere Beilage beim Grillen ist natürlich die Folienkartoffel. Anleitung und Tipps rund um die Kartoffel vom Grill. Mit Butter und Salz oder Kräuterbutter erfreut die Knolle als Grillbeilage natürlich auch Vegetarier.
Folienkartoffeln
Maiskolben grillen.

Maiskolben grillen

Eine sehr leckere Beilage vom Grill ist gegrillter Maiskolben. Absolut lecker und wenn er mit Olivenöl zubereitet wird nicht nur vegetarisch sondern sogar vegan.
Maiskolben grillen
Feta vom Grill.

Feta vom Grill

Feta vom Grill ist eine beliebte Beilage. Eine Scheibe Schafskäse wird mit Öl angemacht. Mit etwas Oregano gewürzt und mit Tomaten und Zwiebeln dekoriert. Das ganze grillen oder backen und fertig ist der gegrillte Feta. Ein schönes vegetarisches Grillgericht, das aber auch im Backofen gut gelingt.
Gegrillter Feta


Leckere Rezepte zum Grillen | Grillrezepte | Impressum | Grilltermine & Feiertage | 2017