Grillen nach Zutaten

Wer kennt das nicht, man möchte unbedingt eine bestimmte Zutat beim Grillen verwenden und sucht dafür ein ganz bestimmtes Rezept. Hier eine Zutatenliste fürs Grillen und alle Grillrezepte, die damit verknüpft sind.

Ajvar

Ajvar (oder auch Ajwar) ist eine Gewürzpaste aus Paprika bzw. Paprika-Auberginenmus. Ajvar schmeckt auch so auf dem Brot, aber auch zu Grillgerichten. Ein Hauch von Balkanküche.

Ananas

Die Ananas ist eine von den Früchten, die Exotik pur ausstrahlen. Wer nur ein paar Ananasringe als Beilage zum Grillen braucht, greift gerne auf fertige Ananasscheiben zurück. Ansonsten leistet ein Ananasschneider wertvolle Dienste.

Aubergine

Auberginen (auch Eierfrucht oder Melanzani) sind etwa 20 Zentimeter lang, keulenförmig und haben eine dunkelviolette bis braune, glänzende Farbe. Auberginen lassen sich vorzüglich grillen.

Bacon bzw. Frühstücksspeck

Bacon, auch Frühstücksspeck. In Deutschland handelt es sich bei Bacon meist um Bauch- oder Rückenfleisch vom Schwein, das ähnlich wie Schinken gepökelt, geräuchert und in dünne Scheiben geschnitten ist.

Banane

Bananen sind gesund und lassen sich ebenfalls auf den Grill legen. Ansonsten kommen Bananen bei einer Grillparty wohl eher als Bestandteil von Obstsalat oder in dem einen oder anderen Dip zum Einsatz.

Basilikum

Basilikum, ein fast unverzichtbarer Bestandteil der italienischen Küche, insbesondere, wenn auch Tomaten mit im Spiel sind. Aber auch beim Grillen kommt dieses Gewürz häufig zum Einsatz.

Bier

Grillen und Bier, gehört wohl für viele einfach nur zusammen. Dabei lässt sich das Bier vielfältig einsetzen. Unter anderem für Marinade für Schweinefleisch.

Bratwurst.

Bratwurst

Unter Bratwurst fällt eigentlich fast jede Wurst, die man auf den Grill werfen kann. Meist ist mit Bratwurst aber eine aus Schweinefleisch hergestellte Wurst gemeint, die in einen Naturdarm abgefüllt wurde.

Brot

Brot ist beim Grillen eine fast unverzichtbare Zutat. Insbesondere Stangenweißbrot passt zu fast allen Grillrezepten. Bei dem einen oder anderen Rezept kommt aber auch Brot selbst zum Einsatz.

Butter

Butter, die Basis für Kräuterbutter und Knoblauchbutter.

Buttermilch

Buttermilch ist ein etwas säuerlich schmeckendes, leicht dickflüssiges, alkoholfreies Getränk, das bei der Butterherstellung entsteht. Buttermilch hat einen niedrigen Fettgehalt (maximal ein Prozent).

Champignons.

Champignons

Champignons sind die Pilze, die wohl am häufigsten auf dem Grill landen. Egal ob mariniert oder roh, im Salat oder auf dem Grillspieß, aufgespießt oder aus einem Schälchen, aus Champignons kann man so die eine oder andere leckere Grillbeilage zaubern.

Chili

Chili gibt so manchem leckeren Grillgericht genau die richtige Schärfe. Marinaden mit Chili gibt es so einige.

Currypulver

Currypulver ist eine Gewürzmischung. Den Curry als solchen gibt es demnach nicht und die Frage nach der Currypflanze ist eine beliebte Fangfrage. Die Zusammensetzung von Currypulver variiert.

Feta - Käse

Der Feta wird meist aus Schafskäse, seltener auch aus Ziegenkäse, hergestellt. Dabei handelt es sich um eine Scheibe Käse in einer Salzlake.

Fränkische Bratwurst

Die fränkische Bratwurst ist etwas dicker wie die Thüringer und meist auch etwas kürzer, was aber regional unterschiedlich sein kann. Auch die Fränkische Rostbratwurst wird gerne mit Majoran gewürzt.

Geflügel, Huhn und Co.

Geflügel ist beim Grillen beliebt vor allem da es so mager ist. Auf dem Grill landen besonders gerne Hähnchenkeulen oder Hähnchenflügel aber auch gerne Brust von Huhn und Co. Rezpete und Tipps rund um das gegrillte Hühnerfleisch.

Honig

Honig wird gerne als natürlicher Süßstoff eingesetzt. Und bei einigen Grillrezepten darf dieser nicht fehlen.

Ingwer

Ingwer gehört zu den bekannteren Küchenkräutern und Gewürzen. Verwendet wird der milder schmeckende Rhizome (grüner Ingwer). Dazu wird das frische Ingwer-Rhizom auf einer Küchenreibe zerrieben. Ingwer passt gut zu Geflügel und Lamm sowie zu Fisch und Meeresfrüchten.

Karotten bzw. Möhren

Auch Karotten bzw. junge Möhren kann man auf dem Grill zubereiten. Hier das eine oder andere Rezept dafür.

Knoblauch

Der Knoblauch, eine vielseitige Pflanze, wurde sogar schon einmal zur Arzneipflanze des Jahres gewählt. Einige mögen ihn und können ihn gar nicht in groß genügenden Mengen beim Grillen verwenden. Andere mögen ihn, aber bitte nur Freitags, wegen der Kollegen, du weißt schon.

Kräuter der Provence

Kräuter der Provence sind eine französische Kräutermischung. Enthalten sind die Küchenkräuter Thymian, Rosmarin, Lorbeer, Lavendel, Bergbohnenkraut, Oregano und Salbei.

Kräuterbutter

Kräuterbutter, mal mit und mal ohne Knoblauch, rundet so manches Grillgericht lecker ab. Auch lecker als Füllung für gegrilltes Gemüse.

Kümmel

Kümmel ist das klassische Gewürz zu schweren Speisen, Brot wie der Schwäbischen Seele und zu Pellkartoffeln, die dadurch schmackhafter werden.

Käse

Käse findet beim Grillen vor allem als Füllung Verwendung. So wird aus etwas Käse, Bratwurst und Frühstücksspeck mal eine ganz andere Variante einer normalen Grillwurst. Oder gegrilltes Gemüse mit Feta ist auch sehr lecker.

Lamm

Lammfleisch eignet sich auch zum Grillen. Neben dem Lammkotelett lassen sich aber auch Filet und Lammlachse lecker zubereiten.

Lorbeerblatt

Echte Lorbeer (auch Gewürzlorbeer genannt) wird als Gewürzpflanze verwendet. Dabei kann das Lorbeerblatt auch als frisch gepflücktes Exemplar verwendet werden, weitaus häufiger ist aber die getrocknete Form.

Majoran

Marjoran, nach ihrem häufigsten Verwendungszweck auch Wurstkraut genannt, ist sehr würzig und wird sowohl frisch als auch getrocknet verwendet.

Meersalz

Meersalz ist aus Meerwasser in Salzgärten oder durch andere Verfahren gewonnenes Salz. Das beste Meersalz soll die Fleur de Sel (Salzblume, spanisch Flor de Sal) sein. Es entsteht nur an heißen und windstillen Tagen als hauchdünne Schicht an der Wasseroberfläche.

Nürnberger Rostbratwürstchen.

Nürnberger Rostbratwürstchen

Die kleinen aber feinen Nürnberger Rostbratwürste eignen sich wegen ihrer Größe auch für Spieße. Sie sind meist nur so groß und dick wie ein kleiner Finger.

Olivenöl

Olivenöl wird aus dem Fruchtfleisch und aus dem Kern von Oliven gepresst. Es ist ein hochwertiges Pflanzenöl mit einem gewissen Eigengeschmack.

Oregano

Oregano, auch Wilder Majoran oder Dost genannt, kommt als Würzmittel beim Grillen zum Einsatz. Allerdings spielt Oregano in der deutschen Küche eher eine geringe Rolle, ganz anders sieht es bei italienischen und spanischen Rezepten aus.

Pfeffer

Pfeffer fein gemahlen oder grob geschrottet. Je nach Rezept finden weißer Pfeffer, schwarzer Pfeffer oder gar die bunte Version ihre Anwendung. Alle Pfeffergerichte.

Rindfleisch

Leckeres Rindfleisch vom Grill. Egal ob Gehackt oder als ganzes T-Bone Steak. Aber auch Hüftsteak und Co. schmecken gegrillt besonders lecker.

Salz

Salz, ein Geschmacksträger, findet fast bei jedem leckeren Grillgericht Verwendung. Der Vollständigkeit wegen wird auch diese Zutat aufgeführt.

Sambal Oelek

Sambal Oelek ist eine dickflüssige Würzsauce auf Chili-Basis, die ursprünglich aus Indonesien stammte. Die Sauce besteht nur aus rohen, zerkleinerten roten Chilischoten, Salz und Essig und ist daher auch entsprechend scharf.

Schafskäse

Schafskäse kommt gerne als Füllung für das eine oder andere Gemüse zum Einsatz, das macht aus einer langweiligen Peperoni schnell eine raffinierte Leckerei vom Grill.

Schweinefleisch

In Europa ist Schweinefleisch die am häufigsten gegessene Fleischsorte und damit steht das Fleisch vom Schwein natürlich auch beim Grillen gerne im Mittelpunkt.

Senf.

Senf

Senf ist ein scharfes Gewürz, das aus den Samenkörnern des Weißen, Braunen und des Schwarzen Senfs hergestellt wird. Mit Senf lassen sich Marinaden abschmecken, das scharfe Gewürz passt aber auch bestens zur Bratwurst.

Sesamöl

Sesamöl dient in der asiatischen und orientalischen Küche als Speiseöl. Es gibt Sesamöl, das aus naturbleassenen Samen hergestellt wird und das dunkle Öl, das eher zum Würzen genommen wird.

Sojasauce

Sojasauce ist eine beliebte asiatische Würzsauce. Sojasauce wird aus Wasser, Sojabohnen, Getreide und Salz hergestellt. Die Sauce ist bereits meist recht salzig.

Thüringer Rostbratwurst

Die Thüringer Rostbratwurst besteht aus durchwachsenem Schweinefleisch (70 Prozent) und Rindfleisch (30 Prozent). Gewürzt wird das ganze mit Kümmel, Majoran und Knoblauch was ihr den typischen Geschmack gibt.

TK-Kräuter

TK-Kräuter, fertige Kräutermischungen aus dem Tiefkühler, wenn es mal schnell gehen soll. Oder ein bestimmtes Kraut gerade keine Saison hat.

Tomaten

Tomaten sind ein sehr vielseitiges Gemüse. Man kann sie grillen, roh verzerren oder als Salat. Manchmal kommt die Tomate auch auf den Spieß. Leckere Grillrezepte mit Tomaten.

Zitrone

Frische in so manches Gericht beim Grillen bringt die Zitrone oder Limone. Wer Zitronen beim Grillen oder Kochen verwendet, sollte darauf achten, dass diese unbehandelt sind.

Zucchini.

Zucchini

Die Zucchini gehört zur Pflanzengattung der Kürbisse, wenn die Zucchini aber bei einer Länge von 10 bis 20 Zentimetern geerntet wird, kommt sie als zartes Gemüse zum Einsatz. Und das durchaus auch beim Grillen.

Zwiebeln

Es gibt verschiedene Arten von Zwiebeln, die beim Grillen als leckere Beilage oder zum Würzen von Soßen und Dips Verwendung finden.

Öl (Sonnenblumenöl, Rapsöl)

Sonnenblumenöl, Rapsöl, nicht Olivenöl.

Leckere Rezepte zum Grillen | Grillrezepte | Impressum | Grilltermine & Feiertage | 2017