Rote Zwiebeln vom Grill

Insbesondere zu Steak passen ganz besonders gut rote Zwiebeln vom Grill. Die kann man einerseits in dicke Scheiben geschnitten mit grillen oder vorher noch marinieren, dann wird es besonders lecker.

Marinierte rote Zwiebeln Zutaten

Vier mittlere bis große rote Zwiebeln
8 bis 10 Esslöffel Olivenöl
4 bis 5 Esslöffel Essig
1 Esslöffel frischen Majoran
schwarzen Pfeffer und Salz

Zubereitung der Zwiebeln und der Marinade

Für die Marinade den Majoran in feine Streifen schneiden und mit den übrigen Zutaten vermischen, das ganze mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Die roten Zwiebeln schälen und in nicht zu feine Scheiben schneiden. Marinade und Zwiebeln vermischen und für mindestens zwei Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen. Zum Grillen am Besten eine Alugrillschale nutzen, ansonsten landet mehr in der Glut als auf den Tellern.

Wer ohne Aluschale auskommen möchte und die Zwiebel direkt auf den Grillrost packen möchte, der schneidet die Zwiebeln in dickere Scheiben und fixiert diese mit Zahnstochern. Dann zerfällt auf dem Grill so schnell nichts.

Die Zwiebeln solange grillen lassen bis sie weich sind und Farbe bekommen haben.

Geröstete rote Rosmarin Zwiebeln

Für die gerösteten Rosmarin Zwiebeln benötigt man vier große rote Zwiebeln sowie zwei Esslöffel Rotwein-Essig, zwei Esslöffel Olivenöl, etwas Salz und schwarzen Pfeffer sowie natürlich ein Teelöffel frische, geschnittene Rosmarinnadeln. Abgerundet wird das ganze mit etwa zwei Esslöffel Olivenöl zum Beträufeln sowie etwa 100 ml Sojasauce und 50 Gramm brauner Zucker.

Die Zwiebeln müssen zunächst geschält werden. Dann werden die Zwiebeln geviertelt. Wer die Wurzel dran lässt erhält auch wirklich Viertel und keine auseinanderfallende Zwiebelstücke.
Nun werden die Zwiebelviertel in eine Aluschale gelegt.
Aus dem Olivenöl, dem Essig und dem braunen Zucker wird eine Soße angerührt, die über die Zwiebeln gegeben wird. Nun noch mit Salz und Pfeffer gut würzen. Die Sojasoße darüber verteilen und den frischen Rosmarin natürlich nicht vergessen.

Die Aluschale mit Alufolie bedecken und das ganze auf den Grill geben. Wer einen Grill mit Deckel hat, benötigt nur ca. 20 Minuten bis die roten Zwiebeln verzehrfertig sind. Ohne Deckel dauert es etwa eine halbe Stunde.

Besonders gut schmecken diese roten Zwiebeln durch den Kontrast Sojasoße und brauner Zucker. Abgerundet wird der Geschmack durch den frischen Rosmarin.
Rote Zwiebeln schmecken besonders gut zum Steak.

Runden mit Kräuterbutter perfekt leckere Steaks vom Grill ab.

Mehr Rezepte

Folienkartoffeln vom Grill .

Folienkartoffeln vom Grill

Eine besonders leckere Beilage beim Grillen ist natürlich die Folienkartoffel. Anleitung und Tipps rund um die Kartoffel vom Grill. Mit Butter und Salz oder Kräuterbutter erfreut die Knolle als Grillbeilage natürlich auch Vegetarier.
Folienkartoffeln
Gemüse grillen Tipps und Tricks.

Gemüse grillen Tipps und Tricks

Nicht nur Vegetarier werden leckeres Gemüse vom Grill schätzen. Gemüse grillen kann eine Alternative zum Fleisch sein, es kann aber auch als leckere Bereicherung verstanden werden.
Gemüse grillen
Schneller Nudelsalat (einfach).

Schneller Nudelsalat (einfach)

Ein beliebter Salat beim Grillen ist eindeutig der Nudelsalat. Kein Wunder: Schmeckt fast immer, ist leicht und schnell herzustellen. Hier ein besonders einfaches und schnelles Nudelsalatrezept.
Schneller Nudelsalat
Maiskolben grillen.

Maiskolben grillen

Eine sehr leckere Beilage vom Grill ist gegrillter Maiskolben. Absolut lecker und wenn er mit Olivenöl zubereitet wird nicht nur vegetarisch sondern sogar vegan.
Maiskolben grillen
Kalorien sparen beim Grillen.

Kalorien sparen beim Grillen

Grillen und Kalorien sparen, für alle, die eine Diät machen oder einfach auf ihre Figur achten müssen, im Sommer, in der Grillsaison ein großes Thema. Hier einige Tipps rund um das Thema Kalorien sparen beim Grillen.
Kalorien sparen beim Grillen


Leckere Rezepte zum Grillen | Grillrezepte | Impressum | Grilltermine & Feiertage | 2017